Dr. Ingrid Mazevski-Lobner
Dr. Oliver Altenhuber

Simmeringer Hauptstraße 101
(U3, 6, 71, 15A, 76A Enkplatz)
1110 Wien

Montag-Freitag 8:00 - 18:00
und nach Vereinbarung

Alle Kassen & Privat

Digitales Röntgen

Die erste Beobachtung von Röntgenstrahlung durch Wilhelm Conrad Röntgen (1845 - 1923) erfolgte an einem späten Freitagabend des 8. November 1895. Bereits sieben Wochen später, am 28. Dezember 1895, reichte er eine Arbeit zur Veröffentlichung ein unter dem Titel: Über eine neue Art von Strahlen.

Bei der nun nach ihm benannten Röntgenstrahlung handelt sich um kurzwellige elektromagnetische Strahlen - eine bahnbrechende Entdeckung für die medizinische Diagnostik. In früheren Zeiten wurde mit diesen Strahlen ein Röntgenfilm belichtet. Heute, im digitalen Zeitalter wird eine Speicherplatte belichtet. Diese wird ausgelesen und die Daten in ein sichtbares Bild umgewandelt. Das bedeutet eine deutliche Strahlenreduktion und verbesserte Diagnosemöglichkeiten, da die Bilder zum späteren Vergleich digital zur Verfügung stehen.

Die Röntgen-Untersuchung eignet sich für die Darstellung (Auszug)

Sämtliche Standardaufnahmen des Skeletts, der Knochen, der Gelenke und der Lunge sind bei uns ohne vorherige Terminvergabe möglich. Bitte bis spätestens 1 Stunde vor Ordinationsschluss kommen.

Durchleuchtung

Magenröntgen, Darmröntgen (Irrigoskopie, Dünndarmpassage), Nierenröntgen mit Kontrastmittel (I.V.P.) oder die Darstellung der Beinvenen (Phlebographie) werden in der sogenannten Durchleuchtung durchgeführt. Diese Untersuchungen bedürfen einer Vorbereitung und daher ersuchen wir sie um telefonische Terminvereinbarung.

Noch Fragen?

Für Ihre Fragen und Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen telefonisch unter +43 1 749 71 76 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich:

Wir speichern Ihre Daten nur für die Verwendung in unserer Kundendatei und geben diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.